Neuigkeiten

zu Fahrzeugen

14.09.2016  HSB wird Trieb­wagen 187 015 abstellen

Auf der Facebook-Seite der HSB hat Dirk Bahnsen am 6. September 2016 geschrieben, dass der Triebwagen 187 015 zum Fahrplanwechsel Anfang November abgestellt (z-gestellt) wird und nach Ablauf der Fristen keine Hauptuntersuchung erhalten wird.

Am 6. September 2016 ist der Triebwagen 187 019 nach der Hauptuntersuchung (HU) bei der Verkehrs Industrie Systeme GmbH (VIS) in Halberstadt nach Wernigerode-Westerntor zurückgekehrt. Somit stehen der HSB mit den Trieb­wagen 187 011, 187 013, Triebwagen 187 016 – 187 019 sechs Trieb­wagen mit relativ frischer HU zur Verfügung. Nach HU bei der Fahrzeugwerke Miraustrasse GmbH (FWM) in Hennigsdorf kommt in absehbarer Zeit noch ein siebter betriebsfähiger Tw hinzu. Ein Bestand von sieben betriebs­fähigen Tw sieht die HSB als ausrei­chend und daher kenen Bedarf für den Trieb­wagen 187 015.
Weitere Gründ für die z-Stellung des Tw sind:

  • die nicht vorhandene Kompatibilität der Steuerung mit den anderen Trieb­wagen,
  • die Störanfälligkeit u. a.m.

Der Triebwagen 187 015 wurde 1996 im DB AG Werk Wittenberge gebaut als Muster für Schmalspur-Trieb­wagen. Die Harzer Schmal­spur­bahnen GmbH (HSB) hat den Tw 1996 gekauft, um Erfahrungen für eine Anzahl zu beschaffender Dieseltrieb­wagen zu sammeln.
Aus förderpolitischen Gründen hat die HSB dann nicht beim Werk in Wittenberge der DB AG sondern beim Spezialwerke Fahrzeugbau Halberstadt vier Tw bestellt, welche völlig neu entwickelt wurden.

zum Seitenanfang

zuletzt aktualisiert am 
© Freundeskreis Selketalbahn e. V.